Infoblatt 68

 

 

 

 

 

Herten, 12. Oktober 2018

 

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Freunde der EKS,

 

die ersten Wochen des neuen Schuljahres sind inzwischen vorbei und ehe man sich versieht, sind schon wieder Herbstferien. Trotz der verhältnismäßig kurzen Zeit, gibt es doch einiges zu berichten. Im Terminplan, den Sie zu Beginn des Schuljahres bekommen haben, mussten zwei Änderungen vorgenommen werden. Die Matinee ist um eine Woche auf den 16.12. verschoben worden. Unsere französischen Gäste werden eine Woche früher als geplant hier eintref­fen. Der Austausch findet also in der Zeit vom 19.3. bis 25.3.2019 statt. Wir bedauern die Änderungen, aber manchmal ist es leider nicht anders möglich.

 

Seit Beginn des Schuljahres ist das SELF-Konzept auch in den 7. und 8. Klassen gestartet. In 3 Stunden in den 6.-8. Klassen und 4 Stunden in den
5. Klassen arbeiten unsere Schüler/-innen selbstständig für die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik. Die Achtklässler haben das Prinzip gut angenommen und auch die neuen Fünfer kommen inzwischen ziemlich gut damit zurecht. Ent­scheidend für die Schüler/-innen ist dabei, dass sie lernen, ihre Zeit einzuteilen, ihr Arbeitspensum zu planen und den richtigen Schwierigkeitsgrad der Aufgaben zu wählen. Gleichzeitig dokumentieren sie ihr Lernpensum im sogenannten „SELF-Planer“, den wir in diesem Schuljahr deutlich professioneller gestaltet und auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten von einer Firma haben erstellen lassen. Dieser dient gleichzeitig der Kommunikation zwischen den jeweiligen Fachlehrern und den Kindern, aber soll auch Kommunikationsmedium zwischen Ihnen, als Eltern und der Schule sein. Schauen Sie sich also den SELF-Planer Ihres Kindes regelmäßig an. Sie dürfen aber auch gerne Ihre Kinder bitten, die gemachten Aufgaben nach Hause zu nehmen und Ihnen vorzulegen. Wir halten das Konzept für sinnvoll und richtig gerade im Hinblick auf die Schulung des selbstgesteuerten Lernens als Kernkompetenz.

 

In dieser Woche war es endlich soweit: Der von uns gewonnene Workshop der Organisation „Care“ startete am Donnerstag. Zwei Tage lang setzten sich über 100 Schüler/-innen mit den Themen „Gemeinsames Miteinander, Diskriminierung und Rassismus“ auseinander. Dies waren die Beteiligten, die im Februar an der Ausstellung „Welt in Bewegung. Wir sind weltbewegend“ mitgearbeitet hatten und die von Frau Müller federführend und unterstützt durch Frau Fuchs, Frau Hemme, Herrn Kübber und Herrn Jülicher umgesetzt wurde. Ihnen dafür herzli­chen Dank!

 

In letzter Zeit ist wieder vermehrt das Problem des Umgangs der Schülerschaft untereinander in den sozialen Netzwerken aufgetaucht. Wir beobachten dies alles mit Sorge und bitten Sie daher, gelegentlich die Handys Ihrer Kinder dahinge­hend zu überprüfen. Bitte denken Sie daran, dass Ihre Kinder nur eingeschränkt geschäftsfähig sind und Sie ggf. persönlich für die Aktivitäten Ihrer Kinder haft­bar gemacht werden können. Wir als Schule sind nicht verantwortlich für das, was Schüler/-innen in ihrer Freizeit oder unerlaubter Weise während der Schul­zeit mit ihrem Handy anstellen. Dies gilt insbesondere z.B. für What’sApp, das in seinen Geschäftsbedingungen das Mindestalter von 16 Jahren vorschreibt.

 

Gleich drei erfreuliche Nachrichten gibt es von unseren Lehramtsanwärterinnen Frau Bartkowiak, Frau Schleiner und Frau Schulte-Bossendorf. Alle drei haben im September ihr zweites Staatsexamen mit hervorragenden Noten bestanden. Ihnen gilt unser herzlicher Glückwunsch. Gleichzeitig freue ich mich, dass Frau Schleiner an der EKS bleibt und Frau Plutat ersetzt, die zum neuen Schuljahr nach Recklinghausen gewechselt ist. Wir freuen uns darüber sehr und heißen sie in unserem Kollegium herzlich willkommen!

 

Auf vielfachen Wunsch wird in Kürze auch vegetarisches Essen angeboten. Eine Abfrage in den Klassen ist inzwischen erfolgt. Alle, die sich dafür gemeldet haben, bekommen eine Erklärung mit nach Hause, in der die Eltern ihr Kind verbindlich (zunächst bis zu den Halbjahreszeugnissen) zum vegetarischen Essen anmelden können. Bitte geben Sie Ihrem Kind im entsprechenden Fall den Zettel unmittelbar nach den Ferien unterschrieben mit zur Schule. So bald wie möglich starten wir dann mit dem Zusatzangebot.

 

Zum Schluss habe ich noch eine Bitte: Schon bald wird es dunkel sein, wenn Ihr Kind mit dem Rad zur Schule fährt oder den Heimweg antritt. Bitte stellen Sie als Eltern sicher, dass das Rad Ihres Kindes die notwendigen Beleuchtungen hat und Ihr Kind diese auch nutzt! Sollten Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, fahren Sie bitte im Interesse aller Kinder aus Sicherheitsgründen nicht bis vor den Haupteingang, sondern lassen Sie es am Ebbelicher Weg oder am Parkstrei­fen an der Bushaltestelle Feldstraße aussteigen.

 

Nun wünsche ich Ihnen und euch allen eine erholsame Ferienzeit zum Aus­spannen und Kraft tanken. Allen, die verreisen, wünsche ich einen schönen Ur­laub und eine gute Heimkehr!

 

Im Namen der gesamten EKS

 

 

 

Martin Kissenkötter

 

Wichtige Information

Aktuelle Termine