Neuigkeiten!

 

Infoblatt 65

 

 

 

 

Herten, 21. Dezember 2017

 

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Freundinnen und Freunde der EKS,

 

am Ende eines Jahres merkt man immer, wie schnell die Zeit vergangen ist und es stellt sich der Eindruck ein, dass alles immer schnelllebiger wird. Gerade waren noch Herbstferien, jetzt stehen wir schon kurz vor Weihnachten und dem Jahreswechsel. Und dazwischen liegt viel Berichtenswertes von der EKS.

Für unsere Zehner geht es ja bald auf die Zielgerade und da steht die Entschei­dung an, wie es für sie im Sommer weiter gehen soll. Dazu bot der Infoabend der weiterführenden Schulen reichlich Gelegenheit zur Information und Orien-tierung. Besuche bei Berufskollegs, Gesamtschulen und Gymnasien runden die Entscheidungsfindung weiter ab.

Sehr viele Eltern mit ihren Kindern nutzten den „Tag der offenen Tür“, um sich über unsere Schule zu informieren. Wir alle hatten den Eindruck, dass es in die­sem Jahr besonders viele waren, die sich für die EKS interessierten. Mein herzli­cher Dank gilt allen, die an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt waren.

Im November und Dezember fanden zahlreiche Aktionen zugunsten des Feuler Hofes und der Auschwitzfahrten statt. Bei diversen Bauchladenaktionen und beim Tannenbaumschmücken kamen knapp 3.200 € zusammen. Eine wirklich tolle Summe, die die beteiligten Klassen am 21.12.2017 an Frau Lau vom Hof Feuler (2.200 €) und für die Auschwitzkasse (1.000 €) übergeben haben. Allen, die durch Plätzchenbacken, Verkauf oder eine Spende zu diesem Erfolg beigetragen haben, sagen wir unseren herzlichsten Dank. Dieser gebührt auch Frau Szumigala, die alle Aktionen initiiert und koordiniert hat. Für ihr langjähriges Engagement mit sozialen Projekten wurde sie am 24.11.2017 mit dem Jugend­kulturpreis der Stadt Herten ausgezeichnet. Wir gratulieren Frau Szumigala zu dieser Ehrung, die sie mehr als verdient hat und sagen all denen Dank, die sie dabei auf vielfältige Weise unterstützt haben.

Einen Termin möchte ich allen ans Herz legen. Am Mittwoch, 31.1.2018 findet in der Zeit zwischen 14 und 17 Uhr eine Ausstellung der Sowi-Kurse der Klassen
7 – 10, der Internationalen Klasse und dem Chor der EKS statt zum Thema „Welt in Bewegung. Wir sind weltbewegend!“ Es geht dort um Menschenrechte, Flucht und Integration. Damit nimmt die EKS am bundesweiten Schülerwettbewerb zur Entwicklungspolitik teil. Federführend organisiert dies alles Frau Müller. Wir freu­en uns über so viel Engagement und danken ihr recht herzlich.

Eine tolle musikalische Einstimmung in die Adventszeit bekamen alle Besucher der Matinee am 26.11.2017. Frau Vennes hatte einen Chor und Musiker/-innen zusammengestellt aus aktiven Schüler/-innen, Ehemaligen, Eltern und Mitgliedern des Kollegiums. In der festlich geschmückten Aula konnte sich jeder mal besinnlich, mal beschwingt auf die Adventszeit einstimmen lassen und gleichzeitig durch eine kleine Spende oder den Kauf von Getränken oder Selbst­gebackenem ein gutes Werk tun. Der Erlös ist bestimmt für die Auschwitzfahrt des 10. Jahrgangs. Allen, die zum Gelingen auf die unterschiedlichste Art und Weise beigetragen haben gilt mein herzlicher Dank, ganz besonders natürlich Frau Vennes, die die musikalische Gesamtleitung dieser Veranstaltung hatte.

Die diesjährige Frühschicht an den Donnerstagen im Advent erfreute sich großer Beliebtheit. Regelmäßig haben sich viele Besucher von unserem Schulseelsorger, Herrn Knoke, mit besinnlichen Gedanken in adventliche Stimmung versetzen las­sen. Ihm dafür vielen Dank!

Seit kurzer Zeit ist vermehrt festzustellen, dass Schüler/-innen in unangemesse­ner Kleidung zum Unterricht erscheinen. Bitte achten Sie als Eltern darauf, dass Sportkleidung (Jogginghosen, etc.) nur im Sportunterricht getragen werden und obendrein Mützen, Kappen und ähnliche Kopfbedeckungen nicht im Gebäude und schon gar nicht im Unterricht getragen werden dürfen.

Die Sozialarbeiterin Frau Kutschner (ehem. Frau Klonek) macht darauf aufmerk­sam, dass sie für Anfragen und Anträge zum Bildungs- und Teilhabepaket auch weiterhin an der EKS zur Verfügung steht. Sie bittet aber um eine vorherige Terminvereinbarung unter der Rufnummer 0157 33311001.

In letzter Zeit gibt es vermehrt Anfragen nach einer Beurlaubung von Schüler/
-innen unmittelbar vor oder nach Schulferien. Diese Anträge müssen rechtzeitig an die Schulleitung gestellt werden, es reicht nicht aus, die Klassenleitungen zu fragen. An eine Genehmigung sind hohe Anforderungen gestellt. Beurlaubungen können nur aus wichtigen Gründen erteilt werden, dazu gehören in der Regel nicht eine Urlaubsreise und schon gar nicht eine bereits erfolgte Reisebuchung. Aus diesem Grund ist immer ein Gesprächstermin mit der Schulleitung sinnvoll. Es gibt auch keinerlei Anrecht auf eine bestimmte Anzahl von Beurlaubungen. Diese sind immer auf den Einzelfall bezogen. Bitte beachten Sie dies bei Ihren Urlaubsplanungen unbedingt.

Im Interesse der Sicherheit unserer Schüler/-innen möchten wir Sie eindringlich bitten, Ihre Kinder nicht bis vor den Eingang der Schule zu fahren und auch nicht von dort abzuholen. Ausnahmen sind natürlich die Transporte von Kindern, die vorübergehend oder dauerhaft gehbehindert sind. Wir hoffen, dass Sie uns durch Ihr Verhalten unterstützen, den Schulweg Ihrer Kinder sicher zu halten.

 

Allen Kolleginnen und Kollegen, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sowie allen Eltern und allen, die sich an der EKS engagieren, sagen wir Dank für die Mitarbeit und das Wirken an unserer Schule.

 

Zum guten Schluss wünsche ich Euch und Ihnen allen frohe Weihnachten, erhol­same und schöne Ferien, sowie Glück, Gesundheit und Gottes Segen für 2018.

 

 

 

Martin Kissenkötter

 

 

Im Namen der gesamten EKS

 

 

 

Martin Kissenkötter

 

 

Martin Kissenkötter

 

 

 

Wichtige Information

Aktuelle Termine