Infoblatt 72

 

 

 

 

 

 

Herten, 12. Oktober 2019

 

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Freunde der EKS,

 

die ersten Wochen des neuen Schuljahres sind inzwischen vorbei und ehe man sich versieht, sind schon wieder Herbstferien. Trotz der verhältnismäßig kurzen Zeit, gibt es doch einiges zu berichten.

 

Am 6.9. bekamen Schüler/-innen und Eltern der Klassen 6 a/b die Gelegenheit, sich bei Herrn Manuel zu bedanken, der durch seinen mutigen Einsatz beim Brand des Reisebusses auf der Fahrt nach Föckinghausen eine Katastrophe ver­hindert hatte. Es war eine rundum harmonische Veranstaltung mit einem Ständ­chen der Kinder und einem Grillen organisiert durch die Eltern der Klassen. Herr Müller vom Bistum hat zudem einen Dankesbrief des Bischofs überbracht. Allen, die diese Feier organisiert und mitgestaltet haben, gilt mein herzlicher Dank!

 

Seit Beginn des Schuljahres ist das SELF-Konzept auch in den 9. und 10. Klassen gestartet. In 3 Stunden in den 6.-10. Klassen und 4 Stunden in den
5. Klassen arbeiten unsere Schüler/-innen selbstständig für die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik. Entscheidend für die Schüler/-innen ist dabei, dass sie lernen, ihre Zeit einzuteilen, ihr Arbeitspensum zu planen und den richtigen Schwierigkeitsgrad der Aufgaben zu wählen. Gleichzeitig dokumentieren sie ihr Lernpensum im sogenannten „SELF-Planer“. Dieser dient gleichzeitig der Kom­munikation zwischen den jeweiligen Fachlehrern und den Kindern, aber soll auch Kommunikationsmedium zwischen Ihnen, als Eltern und der Schule sein. Schau­en Sie sich also den SELF-Planer Ihres Kindes regelmäßig an. Sie dürfen aber auch gerne Ihre Kinder bitten, die gemachten Aufgaben mit nach Hause zu nehmen und Ihnen vorzulegen. Wir halten das Konzept für sinnvoll und richtig gerade im Hinblick auf die Schulung des selbstgesteuerten Lernens als Kernkompetenz.

 

Am 10. und 11.9. machte der „Missio-Truck“ wieder Station an der EKS. Die Schüler/-innen der oberen Klassen bekamen in einer eindrucksvollen interaktiven Ausstellung Informationen zum Thema Flucht und Vertreibung. Frau Müller war auch diesmal wieder die Initiatorin und Organisatorin. Für ihr Engagement möch­te ich ihr herzlichen Dank sagen!

 

Kurz vor den Sommerferien hat sich die Qualitätsanalyse NRW wieder an unserer Schule angekündigt, die in regelmäßigen Abständen alle Schulen besucht und Rückmeldungen zu wichtigen Bereichen der Schulentwicklung gibt. Am 17.9. war die Schulleitung, zusammen mit Herrn Overkamp als Leiter der schulischen Steu­ergruppe und unserem Schulseelsorger, Herrn Knoke, bei der Bezirksregierung zu einem Vorgespräch. Am 27.11. findet ein Abstimmungsgespräch an unserer Schule statt, zu dem außer Vertretern der Lehrerschaft auch jeweils 4 Eltern- und Schülervertreter eingeladen werden. Die Besuchstermine werden voraus­sichtlich vom 30.3. bis 2.4.2020 sein.

 

Gleich vier erfreuliche Nachrichten gibt es in Sachen Lehrpersonal an der EKS. Bedingt durch die Pensionierungen von Frau Szumigala und Herrn Spiekermann, sowie durch den Weggang von Frau Weichert und Frau Schleiner, mussten wir Ersatz finden. Schon längere Zeit vor den Sommerferien stand fest, dass Herr Hunger die Position als stellvertretender Schulleiter übernehmen wird. Wir gratu­lieren ganz herzlich. Ich bin sicher, dass Herr Hunger die erfolgreiche Arbeit von Herrn Spiekermann fortsetzen, aber auch eigene Akzente setzen wird.

 

Unser Lehrer/innen-Team wird seit Beginn des Schuljahrs verstärkt durch eine quasi „alte Bekannte“ und drei „Neue“. Frau Schulte-Bossendorf kommt nach kurzer Abwesenheit nach ihrer Zeit als Lehramtsanwärterin mit den Fächern Ma­thematik und kath. Religion zu uns zurück und hat die Klassenleitung der 5 b übernommen. Frau Osan mit den Fächern Deutsch und Biologie hat die Klassen­leitung der 5 a. Dazu kommen Frau Nordmann mit Mathematik/Biologie und Frau Kösters mit Deutsch/kath. Religion. Wir freuen uns darüber sehr und heißen sie in unserem Kollegium herzlich willkommen!

 

Wie Sie vielleicht über Ihre Kinder mitbekommen haben, gibt es bei uns an der EKS zwei Wasserspender, aus denen sich jeder kostenlos gekühltes Wasser mit und ohne Kohlensäure zapfen kann. Dies wird schon eifrig genutzt. Ich bitte Sie aber, Ihren Kindern geeignete Flaschen mitzugeben. Die Flaschen sollten nicht mehr als 0,5 Liter Fassungsvermögen haben, ansonsten passen sie nicht unter den Wasserspender und besonders wichtig: Die Einfüllöffnung der Flasche sollte größer als bei normalen Flaschen sein, da es ansonsten immer wieder zu „Überschwemmungen“ vor dem Gerät kommt. Außerdem ist es hygienischer, wenn die Flasche nicht mit dem Abfüller direkt in Kontakt kommt.

 

Zum Schluss habe ich noch eine Bitte: Schon bald wird es dunkel sein, wenn Ihr Kind mit dem Rad zur Schule fährt oder den Heimweg antritt. Bitte stellen Sie als Eltern sicher, dass das Rad Ihres Kindes die notwendigen Beleuchtungen hat und Ihr Kind diese auch nutzt! Sollten Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, fahren Sie bitte im Interesse aller Kinder aus Sicherheitsgründen nicht bis vor den Haupteingang, sondern lassen Sie es am Ebbelicher Weg, am Parkstreifen an der Bushaltestelle Feldstraße oder am besten am Sportplatz Paschenberg aus­steigen.

 

Nun wünsche ich Ihnen und euch allen eine erholsame Ferienzeit zum Aus­spannen und Kraft tanken. Allen, die verreisen, wünsche ich einen schönen Ur­laub und eine gute Heimkehr!

 

Im Namen der gesamten EKS

 

 

 

Martin Kissenkötter

 

 

 

 

 

Wichtige Information

Aktuelle Termine

Di 12.11. 14:00-
Lehrerkonferenz
Fr 15.11. 08:00-
Evangelischer Gottesdienst
Sa 16.11. 11:00-14:00
Tag der offenen Tür
Di 19.11. 14:00-16:00
Erprobungsstufenkonferenz Klassen 5a/b