Neuigkeiten!

Leitbild

 

Grundlage unserer Erziehung und Wertevermittlung ist der christliche Glaube. Die Grundsätze christlichen Denkens und Handelns bestimmen das gesamte Schulleben.

 

Wir setzen Zeichen durch tägliche Besinnung, regelmäßige Schulgottesdienste und Tage religiöser Orientierung am Ende der Schulzeit an der EKS. Es ist unser Ziel, die Schülerinnen und Schüler im Sinne Erich Klauseners zu selbstbewussten Menschen zu erziehen, die auch in schwierigen Situationen zu ihrer Meinung stehen.

 

Als zweizügig geführte Ganztagsschule verknüpfen wir Lernen und Leben, Unterricht und Freizeit. Zweizügigkeit und die damit verbundene geringe Schülerzahl ist unabdingbare Voraussetzung für eine familiäre Atmosphäre und den persönlichen Umgang miteinander.

 

Die Erich-Klausener-Schule schafft den Rahmen für erfolgreiches Lernen. Wir bemühen uns im Unterricht um eine gute Bildung der Schülerinnen und Schüler und um angstfreie Arbeitssituationen. Das Lernen soll geprägt sein von Eigenverantwortung und Leistungsbereitschaft, sowie Verlässlichkeit und Teamfähigkeit. Wir wollen alle Schülerinnen und Schüler gemäß ihren Fähigkeiten bestmöglich auf Ausbildung und Berufsleben vorbereiten.

 

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Erziehung zu gewaltfreiem Miteinander. Dazu gehört auch der verantwortliche Umgang mit gemeinschaftlichem und fremdem Eigentum.

 

Im Freizeitbereich lernen die Schülerinnen und Schüler für sich und für andere Verantwortung zu übernehmen und ihre Zeit sinnvoll zu gestalten. Durch das verbindliche gemeinsame Mittagessen im Klassenverband wird ein Kommunikationspunkt im Schultag fixiert, man kann sich austauschen und für die gemeinsame Freizeit verabreden.

 

Diese Freizeit bietet den Schülerinnen und Schülern einen Entscheidungs - und Handlungsspielraum, in dem sie sich erproben können. Viele Eltern sind in den Freizeitbereich eingebunden und schaffen durch ihren Einsatz eine familiäre Atmosphäre.

 

Als Ganztagsschule haben wir die Möglichkeit, für eventuelle soziale oder sprachliche Benachteiligung von Schülerinnen und Schülern einen Ausgleich zu schaffen. Das in der Klassengemeinschaft eingenommene Mittagessen und das Angebot der Betreuung bei den Hausaufgaben am unterrichtsfreien Dienstagnachmittag verstärkt das Erlebnis von Gemeinsamkeit und Gemeinschaft.

 

Durch den ganztägigen Umgang mit der deutschen Sprache lernen ausländische Kinder schnell, sich in der deutschen Sprache heimisch zu fühlen.

 

Kollegialität und Teamarbeit ist den Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule ein besonderer Wert.

Wichtige Information