Neuigkeiten!

Über die EKS

Die Erich-Klausener-Schule ist eine Ganztagsrealschule in der Trägerschaft des Bistums Münster.

 

Sie wurde 1966 von der Pfarrgemeinde St. Antonius, Herten, als Tagesheimschule gegründet, bekam 1969 ihre staatliche Anerkennung und wurde 1972 vom Bistum Münster übernommen.

 

Zwei Gedanken waren bei der Gründung der

Schule ausschlaggebend:

1) Es sollte eine katholische Schule als Ergänzung zu den städtischen Schulen gegründet werden.

 

2) Es sollte ein Beitrag zur Chancengleichheit  von Kindern und Jugendlichen geleistet werden.

 

Ganz in diesem Sinn wurde der Name der Schule gewählt.

 

Der Name Erich Klausener steht für das Bemühen um soziale Gerechtigkeit, gelebten Glauben und christliches wie politisches Engagement. Diese Zielsetzung hat die Schule damals für sich übernommen und verfolgt sie bis heute.

Herten war damals eine vom Bergbau geprägte Stadt, deren Bevölkerung als typische Ruhrgebietsbevölkerung durch den Zuzug ausländischer Mitbürger aus Italien, Spanien und in erheblichen Maß auch Aussiedler aus Polen und Russland geprägt war.

 

Diesen Kindern aus Familien, in deren Elternhäusern Deutsch nicht die Muttersprache war, sollte durch den ganztägigen mit deutsch sprechenden Mitschülern eine Chance zum raschen Erlernen der Sprache gegeben werden.

Aber auch denjenigen, die durch andere häusliche Bedingungen benachteiligt waren, wie die Unvollständigkeit der Familie, besondere familiäre Belastungen durch Krankheit, Behinderung oder die Berufstätigkeit beider Elternteile sollte die Ganztagsform der Schule Hilfe und Chance und die ganztägige Betreuung eine Ergänzung zum häuslichen Umfeld sein.

Wichtige Information

Aktuelle Termine

Mo 25.09. 19:30-
Schulpflegschaftssitzung
Mi 27.09. 00:00-0:00
Schulfrei - Lehrerfortbildung
Mi 27.09. 08:00-16:00
Sozialer Tag Klasse 7b